Haus der Geschichte

Seine Geschichte begann 1982

Mit einer Regierungserklärung am 13. Oktober 1982 hatte der damalige Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl den Grundstein für das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in der damaligen Bundeshauptstadt Bonn gelegt. Er hatte darin vorgeschlagen, "eine Sammlung zur Deutschen Geschichte seit 1945" aufzubauen, "gewidmet der Geschichte unseres Staates und der geteilten Nation". Nach intensiven Diskussionen und Vorarbeiten begannen 1989 die Bauarbeiten.

HDG und Corporate Media Schon frühzeitig hat sich das Haus der Geschichte mit beispielhaften Medien- und Präsentationslösungen einen internationalen Ruf erworben und sich mit zahlreichen Medienprojekten der aufwendigen Bewertung des Meisterwettbewerbes Corporate Media - The European Masterclass gestellt. Die Initiative für das begleitende "Mediencontrolling" ging vom damaligen HDG-Präsidenten Prof. Dr. Hermann Schäfer aus und wird vom heutigen HDG-Präsidenten Dr. Hans Walter Hütter fortgesetzt. Zahlreiche Master-Auszeichnungen schmücken die Wände des Hauses. Die letzte Auszeichnung "Master of Excellence - The European Masterclass" konnte am 8. Dezember 2006 in der IHK-Akademie München an Sammlungsdirektor Dr. Dietmar Preißler für sein IMS Integriertes Museumsmanagementsystem überreicht werden.
Museum der nahen Vergangenheit und Gegenwart Das Haus der Geschichte ist in ganz besonderer Weise ein von aktuellen Exponaten, Medien und Medientechniken getragener zentraler Ort für Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur. Ein Museum, das immer und zu jeder Zeit an jedem Ort der Welt mit zahlreichen (medialen oder medialisierten) Exponaten und Datenbanken unentgeltlich zu besuchen ist, ist weltweit auch beispielhaft und einmalig. Wer die Seiten www.hdg.de aufruft, kann in den Datenbanken Reden, Filme und Fotos aufrufen, die Ausstellungen besuchen, über Webcams das aktuelle Geschehen in dieser Minute verfolgen, er kann in Meldungen umfangreich recherchieren und Materialien für Unterricht im Museum abrufen. Und wer dies alles hautnah und real im Haus der Geschichte selbst erleben mag, hat vor Ort eine Medienbibliothek mit digitalen Medienarbeitsplätzen und einem noch umfangreicheren Archiv, darunter auch Informationen aus vielen Bereichen der Wirtschaftsgeschichte und der Wirtschaftskommunikation.
Das Haus der Geschichte und Corporate Media 2007 Das Haus der Geschichte ist mit seinen perfekt ausgestatteten Tagungs- und Konferenzangeboten sowie seinen neuen Ressourcen Palais Schaumburg, dem Bundesratsgebäude und der neuen Karrikaturengalerie (früher Empfang des Bundespresseamtes) einer der excellentesten deutschen Tagungsadressen geworden. Gleich ein paar Meter weiter entsteht derzeit zusätzlich eines der größten europäischen Konferenzzentren. Die Medienreport Verlags-GmbH und das Haus der Geschichte sind überein gekommen, am 7. und 8. Dezember 2007 die MasterGallery und die Preisverleihung sowie ein Begleitprogramm des 19. Meisterwettbewerbes Corporate Media 2007 - The European Masterclass im Haus der Geschichte durchzuführen und den Preisträgern und Gästen eine erfolgreiche und würdige Veranstaltung anzubieten. Das Haus der Geschichte trägt den Meisterwettbewerb als Kooperationspartnerin der Fördergemeinschaft Audiovisual Communication und als ausgezeichnetes Mitglied der European Masterclass Community gemeinsam mit einer Reihe weiterer Verbände, Institutionen, Partner und Preisträger mit. Die Corporate Media-Besucher, die Institutionen und die Unternehmen der Wirtschaft und Medienwirtschaft werden zweifellos von der besonderen "Location" - auch bei der Prüfung eigener Aktivitäten - begeistert sein. Lassen Sie sich begeistern.